Planungsunterstützung durch Clustering

Die Gruppierung bzw. Clusterung von Produkten in Bezug auf Umsatzkategorien oder Abverkaufsverhalten kann Planer bei der Arbeit unterstützen, indem beispielsweise neue Produkte besser beplant werden können. Ebenso können Kunden mit einem ähnliche

Kaufverhalten oder einer vergleichbaren Werbeaffinität auf diese Weise besser beplant und gezielter angesprochen werden.

 

Dieses Vorgehen bietet sich immer dann an, wenn man keine Prognose berechnen will, sondern neue, verdichtete Informationen gewinnen will. Zudem bietet sich ein Clustering an, wenn zuvor keine Historisierung der Daten durchgeführt wurde.

 

Im Folgenden Beispiel werden unterschiedliche Biersorten und ihre spezifischen Eigenschaften analysiert mit dem Ziel, die verkaufsstärksten und damit gewinnbringendsten Biersorten zu identifizieren und für die Verkaufs- oder Dispositionsstrategie zu priorisieren.

 

Übersicht der Daten im SPSS Modeler: Biersorten mit ihren spezifischen Eigenschaften
Übersicht der Daten im SPSS Modeler: Biersorten mit ihren spezifischen Eigenschaften

Im IBM SPSS Modeler können Cluster-Algorithmen angewendet und die automatische Clustererzeugung zudem nachvollziehbar visualisiert werden.

Analyselogik im SPSS Modeler zur Clusterbildung und Visualisierung
Analyselogik im SPSS Modeler zur Clusterbildung und Visualisierung

Die geführte Analyse zeigt dem Nutzer, wie gut das Clustering durchgeführt werden konnte und welche Biersorten aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften in welches Cluster fallen. Dabei ist das primäre Ziel, innerhalb eines Clusters nur Produkte (oder Kunden o.ä.) zu fassen mit gleichen Eigenschaften zu fassen. Die unterschiedlichen, aufgestellten Cluster sollten sich aber voneinander unterscheiden.

Ergebnisse und Qualität der Clusterverfahren im SPSS Modeler
Ergebnisse und Qualität der Clusterverfahren im SPSS Modeler

Die Möglichkeit der Visualisierung erlaubt es, die Cluster aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und zu entscheiden, welche Biersorten zukünftig priorisiert werden sollten. Im betrachteten Fall ist auffällig, dass besonders Europäische Biersorten einen hohen Umsatz erzeugen und als Premium-Bier vermarktet werden könnten. Amerikanisches Bier hingegen, mit einem niedrigen Alkoholgehalt, stellt eher ein Nischenprodukt dar, das nur einen geringen Umsatz bringt.

Visualisierung der Cluster nach unterschiedlichen Perspektiven
Visualisierung der Cluster nach unterschiedlichen Perspektiven

 

Mehr zu IBM SPSS unter den folgenden Links:

 

Autor: Robin Richter, Senior Consultant avantum consult AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0